Mein Konto
Willkommen zurück!
oder
Ich bin ein neuer Kunde und möchte mich registrieren

Durch Ihre Anmeldung bei uns sind Sie in der Lage, schneller zu bestellen, kennen jederzeit den Status Ihrer Bestellungen und haben immer eine aktuelle Übersicht über Ihre bisher getätigten Bestellungen.

Registrieren
Geben Sie hier Ihren Suchbegrif oder Satz ein und drücken Sie dann die Enter Taste.
ANTISEPTICA - Descogen-I

ANTISEPTICA - Descogen-I

Granulat auf der Wirkstoffbasis aktiven Sauerstoffs zur manuellen Desinfektion von medizinischen Instrumenten.

Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Verkauf nur an Firmen, Behörden, öffentliche - caritative & gemeinnützige Einrichtungen, Alten- und Pflegeheime etc. - kein Verbraucherprodukt nach 1999/44/EG Art. 1 oder Gefahrenstoff nach §15a ChemG. Abgabe an Verbraucher ausgeschlossen!


Bitte wählen:


Einzelgebinde
 1 kg - Dose28,83 €* 28,83 € pro kg Artikelnr.: 1007
 
Verpackungseinheit
 1 Karton | 10 x 1 kg - Dose279,72 €* 27,97 € pro kg Artikelnr.: 1007.1
 

ab 28,83 €

*inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Hersteller:


Mehr Artikel von: ANTISEPTICA

Akute Durchfallerkrankungen werden sehr häufig durch das sporenbildende Bakterium C. difficile ausgelöst. Um die Infektionskette frühzeitig und gezielt unterbrechen zu können, müssen sporizide Desinfektions- mittel, z. B. auf der Wirkstoffbasis aktiven Sauerstoffs, bei der Instrumentenaufbereitung eingesetzt werden. Der Vorteil von aktivem Sauerstoff ist nicht nur das extrem breite, mikrobizide Wirkungsspektrum, sondern auch die geringe Belastung für Mensch und Umwelt durch den Abbau der Wirkstoffe in nicht-toxische Substanzen.

Descogen®-I ist ein Desinfektionsmittel zur manuellen Aufbereitung von Instrumenten, Laborgeräten und Medizinprodukten wie z.B. Trachealkanülen, Inhalationshilfen usw. Es ist darüber hinaus auch geeignet zur Desinfektion von Zubehör von Spirometern/Lungenfunktionsgeräten z.B. Siebe/Mundstücke/Tachographen oder von Tonometern und weiteren.


Produkteigenschaften

  • breites Wirkungsspektrum
  • gute Materialverträglichkeit (inkl. sensible Kunststoffe wie Acrylglas)
  • nicht-toxischen Rückstände
  • geringe Belastung für die Umwelt
  • schnell löslich ohne langes Umrühren
  • frei von konventionellen Wirkstoffen, wie z. B. Aldehyden, QAVs, Alkoholen oder Chlor

Anwendungsbereich

Das Produkt kann zur Desinfektion von Medizinprodukten aus Glas, Porzellan, Kunststoffen, Keramik und edlen Metallen wie z. B. rostfreiem Edelstahl und intakten, verchromten Oberflächen eingesetzt werden; außer dem von thermostabilem und thermolabilem Anästhesiezubehör sowie starren und flexiblen Endoskopen.

Descogen®-I kann mit einer Konzentration von 1,5 % im Ultraschallbad eingesetzt werden. Die Einwirkzeit von 15 Minuten und eine Wassertemperatur von max. 25 °C sind einzuhalten. Frequenzbereiche und Empfehlungen des Geräteherstellers sind zu beachten.

  • Wirkungsspektrum:
    • bakterizid
    • levurozid
    • tuberkulozid
    • viruzid
    • sporizid

Anwendung/Dosierung

  • Manuelle Instrumentendesinfektion; Eintauchverfahren:
    • Granulat je nach Anwendung in Wasser auflösen (Dosiertabelle und Dosierlöffel zu Hilfe nehmen). Gereinigte Instrumente für die empfohlene Einwirkzeit im geöffneten Zustand in die angesetzte, klare Gebrauchslösung einlegen. Auf eine vollständige Benetzung achten, Luftblasen und Hohlräume vermeiden. Wannen zur Instrumentendesinfektion abdecken.
    • Nach Ablauf der empfohlenen Einwirkzeit Instrumente aus der Desinfektionsmittellösung nehmen und sorgfältig unter fließendem Wasser von mindestens Trinkwasserqualität (gegebenenfalls mit sterilem oder VE-Wasser) abspülen und auf eine vollständige Trocknung achten. Gemäß der Empfehlung des RKI/BfArM ist auf eine gründliche Vorreinigung bzw. mechanische Reinigung der Instrumente vor der Desinfektion zu achten. Zur Instrumentenreinigung vor der Desinfektion mit Descogen®-I eignen sich z. B. Instruton E oder Instrumentenreiniger flüssig. Zwischen der Vorreinigung und der Desinfektion Instrumente gründlich spülen.
    • Angesetzte Desinfektionsmittellösungen dürfen nicht über längere Zeit offen stehen bleiben und sind gemäß VAH- und RKI-Empfehlungen mindestens arbeitstäglich zu erneuern.

Hinweise

  • Nur für den professionellen Gebrauch.
  • Zur Desinfektion von bestimmten unedlen Metallen, wie z.B. Messing und nicht korrosionsbeständigem Stahl, nicht geeignet. Eine Anwendung auf Aluminium ist nur bedingt möglich und erfordert vor der ersten Anwendung eine Prüfung an unauffälliger Stelle.
  • Vor Hitze, direkter Sonnenstrahlung und Feuchtigkeit schützen.
  • Bei einem Ersteinsatz oder Präparate- wechsel sind die Instrumente, Wannen und Applikationshilfen gründlich zu reinigen und zu spülen.
  • Nicht mit anderen Präparaten mischen (z.B. starke Basen und Säuren).
  • Bitte beachten Sie die RKI/BfArM- Empfehlungen zur Aufbereitung von Medizinprodukten sowie die Angaben der Instrumentenhersteller zur fach- gerechten Aufbereitung des zu desinfizierenden Instruments!
  • Nicht geeignet zur Entfernung von Blutanschmutzungen.
  • Kein heißes Wasser zum Ansetzen der Gebrauchslösung verwenden.
  • Die Standzeit der angesetzten Desinfektionsmittellösung beträgt maximal einen Arbeitstag.
  • Zum Ansetzen der Gebrauchslösung im Idealfall destilliertes oder deionisiertes Wasser verwenden (Leitungswasser beeinträchtigt die Wirksamkeit nicht, kann jedoch je nach Qualität und Härtegrad den Geruch beeinflussen und die Entstehung eines an Chlor erinnernden Geruches begünstigen. Descogen®-I enthält jedoch kein Chlor).
  • Eine exakte Dosierung ist Voraussetzung für eine wirksame Desinfektion. Zur exakten Dosierung beim Ansetzen der Gebrauchslösung Dosiertabelle und Dosierlöffel zu Hilfe nehmen.

Inhaltsstoffe

Zusammensetzung (Wirkstoffe): 100 g enthalten: 60 g Caroat


Gefahrenhinweise

 
GEFAHR
 

Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Schutzhandschuhe / Augenschutz tragen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Staub nicht einatmen. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Bei Unwohlsein ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.


'